Sie sehen keine Bilder? Klicken Sie bitte hier.
16.02.2017 Newsletter Nr. 3/2017
Weiter zur Website

Sehr geehrte Damen und Herren,

noch sind die beiden Vermögensanlagen Buss Container 60 und 61 verfügbar, aber die Ausplatzierung schreitet schnell voran. Wie auch der Containerumschlag: Laut RWI - Leibnitz-Institut für Wirtschaftsforschung und Institut für Seeverkehrswirtschaft und Logistik (ISL) erreichte er zum Jahresende 2016 einen Rekordwert. Die weltweite Containerflotte ist im vergangenen Jahr hingegen nur in sehr geringem Umfang gewachsen, womit sie Angebot und Nachfrage recht gut im Gleichgewicht gehalten hat.

Mit freundlichen Grüßen aus der Hafencity

In dieser Ausgabe:
- Buss Container 60 und 61 setzen zum Endspurt an
- Containerumschlag-Index beendet 2016 mit Rekordwert
- Keine Überkapazitäten auf dem Containermarkt - Angebot und Nachfrage im Gleichgewicht

Buss Container 60 und 61 setzen zum Endspurt an

Über die beiden als Vermögensanlagen konzipierten Direktinvestments 60 – Euro und 61 – US-Dollar können Anleger hochwertige Tankcontainer erwerben und regelmäßige Einnahmen aus deren Vermietung generieren. Um die müssen sie sich natürlich nicht selbst kümmern, dass übernimmt Vertragspartner Buss Global Direct U.K. (Limited), eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der in Singapur ansässigen Buss Global Holdings. Wie die Mieten ist auch der Rückkaufpreis am Ende der rund dreijährigen Laufzeit vertraglich festgelegt.

Interessierte Anleger haben noch bis zum 28. Februar 2017 die Möglichkeit - sofern nicht vorher abverkauft - in eine der beiden Vermögensanlagen zu investieren, denn dann läuft ihre Platzierungsphase aus. Der Sonderbonus von 30 Euro beziehungsweise 40 US-Dollar pro erworbenen Container ist ebenfalls nur noch bis zu diesem Stichtag gültig. Alle Verkaufsunterlagen zu Buss Container 60 und 61 stehen im Internet unter https://www.buss-capital.de/investments/direktinvestments/ zum Download bereit oder können dort in gedruckter Form bestellt werden.

Containerumschlag-Index beendet 2016 mit Rekordwert

Zum Jahresende 2016 hat der Containerumschlag-Index des RWI - Leibnitz-Institut für Wirtschaftsforschung und des Instituts für Seeverkehrswirtschaft und Logistik (ISL) noch einmal zugelegt, wie die Marktexperten kürzlich berichteten. Er stieg mit 1,9 Punkten auf den höchsten bisher beobachteten Wert von 124,3. Die bisherige Spitzennotierung aus dem Februar 2015 wurde um 1,5 Punkte übertroffen. Der Index wertet fortlaufend Angaben zum Containerumschlag in 81 internationalen Häfen aus. Die Containerumschläge lassen  zuverlässige Rückschlüsse auf den Welthandel zu, der im Wesentlichen per Seeschiff abgewickelt wird.

Keine Überkapazitäten auf dem Containermarkt - Angebot und Nachfrage im Gleichgewicht

Laut Drewry Maritime Research umfasste die Weltcontainerflotte Ende 2016 rund 38 Millionen TEU. Damit ist sie im Jahr 2016 gegenüber dem Vorjahr um lediglich ein Prozent gewachsen. Bedingt durch ein schwächeres Nachfragewachstum zum Anfang des Jahres 2016 haben die Containerhersteller ihre Produktion gedrosselt und damit erneut dafür gesorgt, dass es keinen nennenswerten Angebotsüberhang im Containermarkt gibt. „Hier hat sich wieder die hohe Anpassungsfähigkeit des Containerleasingmarkts im Vergleich zur Containerschifffahrt gezeigt. Container sind schnell hergestellt - sie haben eine Produktionsdauer von rund drei Monaten, während Schiffe zwei bis drei Jahre im Voraus bestellt werden, bis sie in den Markt gehen“, sagt Buss-Capital-Geschäftsführer Dr. Dirk Baldeweg.

 


Werbung: Bei diesem E-Mail-Newsletter handelt es sich nicht um ein Angebot oder eine Aufforderung zur Beteiligung an den hier erwähnten Vermögensanlagen. Alleinige Grundlagen für eine solche Beteiligung sind der Verkaufsprospekt inklusive Anlagen sowie das entsprechende Vermögensanlagen-Informationsblatt. Anleger sollten ihre Anlageentscheidung auf die Prüfung des gesamten Verkaufsprospekts inklusive Anlagen sowie des Vermögensanlagen-Informationsblatts stützen.

Buss Capital GmbH & Co. KG
Am Sandtorkai 48
20457 Hamburg
Phone: +49 40 3198-1600
Fax: +49 40 3198-1648
newsletter@buss-capital.de
https:www.buss-capital.de