Gebündelte Containerexpertise

Das Management von Containern ist aufwendig und erfordert Erfahrung. Idealerweise erfolgt es operativ vor Ort, direkt am Puls der Containermärkte. Deshalb ist Buss Capital heute mit seinen Schwestergesellschaften an wichtigen Standorten des Containergeschäfts vertreten: Hamburg, Singapur, Shanghai, London und San Francisco.


Buss in Singapur

Mit der Gründung von Buss Capital Singapur im Jahr 2006 hat Buss Capital seine Aktivitäten im Containermarkt strategisch ausgedehnt. Dahin, wo der Puls der Containermärkte schlägt: Singapur. Dort befindet sich der zweitgrößte Containerhafen der Welt und damit einer der wichtigsten internationalen Containerhandelsplätze. Heute sind die Aktivitäten in Singapur in der Buss Global Holdings – deren Mehrheitsgesellschafter Buss-Capital-Gesellschafter Dr. Johann Killinger und Dr. Dirk Baldeweg sowie Buss-Global-Holdings-Geschäftsführer Danny Wong sind – gebündelt. Dazu gehören die Beteiligungen an den aktiv gemanagten Partnerships in Singapur sowie Containermakler- und Beratungstätigkeiten. Auch an der Containerleasinggesellschaft FPG Raffles hält Buss Global Holdings Kapitalanteinle.

Weiter zu Buss Global

FPG Raffles

Buss-Global-Holdings-Geschäftsführer Danny Wong gründete im Jahr 2006 die Containerleasinggesellschaft Raffles Lease. Seit 2011 ist sie an die Buss-Global-Gruppe angeschlossen und hat ihren Hauptsitz ebenfalls in Singapur. Um schneller expandieren zu können, hat Raffles Lease im März 2017 eine Partnerschaft mit der in Tokyo ansässigen Financial Products Group CO. geschlossen. Seitdem firmiert die Leasinggesellschaft als FPG Raffles, an der Buss Global Holdings noch 15,25 Prozent der Gesellschaftsanteile hält. 

FPG Raffles managt heute rund 145.000 CEU. Im Tankcontainersegment belegt der Containervermieter mit rund 8.000 Einheiten weltweit bereits Rang 6 unter den Leasinggesellschaften.

Weiter zu FPG Raffles